2015

Butzbacher Dressurmannschaft in der Festhalle

 

Am vergangenen Donnerstag startete das alljährliche Festhallenreitturnier in Frankfurt. Hier konnte sich die butzbacher Dressurmannschaft am Hessentag für eine Mannschaftsquadrillie -Kür qualifizieren. Die Qualifikation fand im März diesen Jahres in Oberursel Bommersheim statt. Hier belegte die Mannschaft einen 4. Platz und wurde somit in die Festhalle, für das Finale, eingeladen. 

Insgesamt gingen die besten 5 Mannschaften aus den Qualifikationen an den Start. Das Butzbacher Team belegte am Donnerstag den 3. Platz mit einer A-Note von 7,9, eine B-Note von 8,0 und somit mit einer Gesamtwertnote von 7,95. 

 

Das Foto zeigt das Team Butzbach von links Kathi Jäger mit Millenia, Justine Schmalfuß mit Sturmi, Katharina Ruppel mit Quo Vadis, Lena Goossens mit Royal Black und die Mannschaftsführerin Sina Richter.

 

Zum Start in das neue Jahr findet beim Reit- und Voltigierverein Butzbach vom 4. bis zum 7.1.2016 ein Ferienreitkurs statt. Themen sind hier die Stangenarbeit und kleine Sprünge, sowie das Abteilungsreiten für Anfänger und auch als Turniervorbereitung. 

Weiter Infos gibt es auf unserer Webseite www.ruv-butzbach.de

Abzeichenlehrgang

 

Am vergangenen Sonntag fanden im Butzbacher Reit-und Voltigierverein gleich mehrere Abzeichenprüfungen statt, bei denen insgesamt 22 Urkunden vergeben wurden.

 

Das Bild zeigt alle Teilnehmer der verschiedenen Reitabzeichen, sowie die Teilnehmer vom Basispass, mit den Ausbildern Petra Ruppel, Tabea Mörschel und Kathi Jäger. Übergeben wurden die Reitabzeichen von dem Richter Christoph Hungerland.

 

Das RA 6 bestand Celine Bertrand;

RA 7 Letizia Gobbo, Lara Einhäuser, Hannah Günther, Laura Haschke und Celina Hödl;

RA 8 Emely Lang und Emily Simon;

RA 9 Emilia Waniek und Dana Weisel.

 

Gut vorbereitet bestanden ebenfalls alle 10 Teilnehmer die Prüfung zum Basispass, dies waren: Amelie Sauerborn, Paula Sauerborn, Lukas Jäger, Katharina Drewel, Hannah Bang, Jessica Knoche, Fenja Patricia Reimus, Emely Lang, Hannah Günther, Lara Einhäuser.

 

Außerdem absolvierten Anne Kretz und Alice Reitz mit Bravour das Longenabzeichen 4.

11 Platzierungen beim Jugendturnier in Lich

 

Gleich elf Platzierungen konnten sich die butzbacher Reiter am Wochenende ich Lich sichern. In der ersten Abteilung des Führzügelwettbewerbs gelang es Sophie Frenger mit Island View Princess einen 3. Platz zu erzielen mit einer Wertnote von 6,8. In der 3. Abteilung siegte Leni Schmalfuß mit Island View Princess und einer Wertnote von 7,6. Beide wurden geführt von Justine Schmalfuß. Auch in der 4. Abteilung schafften es die Butzbacher die Prüfung für sich zu entscheiden. Hier siegte Marie Jäger mit Melchior mit einer Wertnote von 6,7. Geführt wurde sie von Kathi Jäger.

 

Weiter ging es mit einem Reiterwettbewerb Schritt-Trab. Hier siegte in der ersten Abteilung Amelie Sauerborn mit Millenia und einer Wertnote von 7,2. In der zweiten Abteilung schaffte es Johannes Ambrosi auf einen zweiten Platz mit seinem Pony Voorthoeve´s Maijke und einer Wertnote von 6,9. In der viertel Abteilung siegte Lukas Jäger mit Melchior mit einer Wertnote von 7,3.

 

Johannes Ambrosi startete ebenfalls in einem Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp und sicherte sich hier einen 4. Platz mit 6,9. Er stellte auch hier sein Pony Voorthoeve´s Maische vor. Einen 5. Platz sicherte sich hier in der zweiten Abteilung Lukas Jäger mit Melchior und einer Wertnote von 6,9.

 

In dem folgenden Dressurreiterwettbewerb startete Sina Mayer mit ihrem Pony Promise Shutterfly. Sie erzielte einen 11. Platz mit einer Wertnote von 7,2. Einen 3. Platz mit einer Wertnote von 7,2 erzielte Christin Adami mit Rosina in einem Dressurwettbewerb.

 

Nach der Dressur am Vormittag ging es mit dem Springen am Nachmittag weiter. Hier platzierten sich gleich zwei butzbacher Reiterinnen in einem Springreiterwettbewerb. Sina Mayer mit Promise Shutterfly erzielte einen 8. Platz mit einer Wertnote von 7,2. Dicht gefolgt von Lara Schmitt mit dem Schulpferd Mozart und einer Wertnote von 7,1 auf dem 10. Platz.

Kreismeisterschaftstitel geht das dritte Jahr in Folge an die Reiterinnen des RVV Butzbach

Vom 21.-23.8. wurden die Kreismeisterschaften des Kreisreiterbundes Wetterau in Nieder-Florstadt ausgetragen. Wie auch im letzten Jahr galt es abermals den Titel zu verteidigen, denn schon 2013 und 2014 holte sich die Mannschaft aus Butzbach den Sieg. Die Dressurmannschaft ging bereits am Samstagabend an den Start. Vorgestellt von Mannschaftsführerin Justine Schmalfuss konnte die Mannschaft mit einem phänomenalen Ritt eine Wertnote von 8,7 holen. Es ritten Kathi Ruppel mit Quo vadis, Lena Goossens auf Royal Black, Kathi Jäger mit Millenia und Lea Kammer auf Le Noir. Dieses Team wurde von den Richter sehr für seine Einheit und Harmonie gelobt. Somit ging dann der RVV mit einem großen Vorsprung der Dressur am Sonntag im Springen an den Start. Auch hier blieb es spannend, aber mit 4 souveränen und fehlerfreien Ritten holte sich die Butzbacher Mannschaft den Gesamtsieg. Es startet im Springen Merle Risau auf Paxten, Hannah Therburg mit Cathalina, Justine Schmalfuss auf Sturmi und Nicole Mayer mit Curtis. Nachdem der Sieg der Kreismeisterschaft zum dritten Mal in Folge an Butzbach ging, wird nun der große Mannschaftspokal im Besitz des RVV bleiben können. 
Aber nicht nur die Mannschaft war erfolgreich, denn auch im Einzel gab es drei Plätze auf dem Treppchen. Kathi Ruppel wurde auf Quo vadis Kreismeisterin in der Dressur Leistungsklasse 4. Sie konnte sich in der 1. Wertungsprüfung, einer L-Trense, mit einer WN von 7,7 einen großen Vorsprung sichern, der dann in der 2. Wertungsprüfung von den Mitstreitern nicht mehr eingeholt werden konnte. 
Im Springen schaffte es Justine Schmalfuss auf den 2. Platz der Kreismeisterschaft LK 5. Sie kam nach einem guten Ritt der 1. Wertungsprüfung, einem Springen der Klasse A* nach Idealzeit mit einem 0 Fehlerritt ins Ziel. In der 2. Wertungsprüfung einem Springen Klasse A** holte sich das Paar einen hervorragenden 2. Platz und wurde somit Vizekreismeisterin der LK 5 Springen.
Der Reiternachwuchs des RVV Butzbach war mit Elisabeth Ambrosi bestens vertreten, denn sie schaffte es ebenfalls auf das Treppenchen. Mit ihrem Pony "Röschen" wurde sie 3. der LK 0 Dressur. In der 1. Wertungsprüfung, einem Dressurreiter WB Kl E wurde das Paar dritter und in der 2. Wertungsprüfung, einem Dressur WB Kl E konnten sich die Zwei den 5. Platz mit einer WN von 6,7 sichern
.

Ebenfalls erfolgreich in Nieder-Florstadt waren Sarah Mazur mit "der kleinen Robinson" in einer Dressurprüfung Kl. A*. Mit einer WN von 7,4 wurde das Paar fünfter. Im Springen Kl. A * nach Idealzeit erreicht Nicole Mayer auf "Curtis" ebenfalls einen fünften Platz und Hannah Therburg wurde hier mit ihrer "Cathalina" zehnte. Am Sonntag konnte sich Merle Risau und ihr "Paxten" mit einem schnellen fehlerfreien Ritt auf dem 3. Platz rangieren, sodass auch in diesem Springen gleich zwei Plätze an Butzbach gehen konnten. 

Der Verein freut sich sehr über diese erfolgreiche Kreismeisterschaft.

Bild zeigt: Kathi Ruppel mit Quo Vadis.

Das Paar belegte in Gladenbach mit einer WN von 7,2 einen hervorragenden 2. Platz im Dressurreiterwettbewerb Kl M.

 

Butzbacher Reiterinnen und Reiter sind bestens für die diesjährige Kreismeisterschaft vorbereitet:

 

An diesem Wochenende werden sich wieder die Reitvereine des Wetteraukreises auf dem Reitturnier in Nieder-Florstadt messen. Für den RVV Butzbach gilt es das zweite Jahr in Folge den Titel der "Kreismeister" zu verteidigen. Aber nicht nur im Mannschaftswettkampf gehen die Mitglieder des Butzbacher Vereins an den Start, sondern auch in den Einzelwertungen im Spring- und Dressurreiten ist der RVV Butzbach ganz stark vertreten. Nun gilt es Daumendrücken.

 

Sehr erfolgreich waren die Butzbacher Amazonen auf dem Reitturnier in Ruttershausen. Justine Schmalfuss kam mit ihrer Stute Sturmi im Zeit A ** mit 0 Fehlern und einer Zeit von 41,2 auf dem 4. Platz.

Mit einer guten Stilnote von 7,3 platzierte sich Lea Kammer mit Le Noir, im Stilspringen Kl A mit Weg und Zeit, auf dem 6.Platz. Und Jessica Wittek erritt mit Cellini einen 9. Platz im Stilspringen Kl E, mit einer WN von 7,0.

 

Trotz strömenden Regen konnte sich der männliche Reiternachwuchs Johannes Ambrosi auf dem Reitturnier in Laubach-Ruppertsburg hervorragend präsentieren. Er belegte mit seinem Pony Röschen und einer WN von 6,9 den 2. Platz.

Teilnahme am Jungtüchterfinale

 

Am letzten Augustwochenende wird Elisabeth Ambrosi, vom RVV Butzbach, mit ihrem Pony "Röschen" im Rahmen der Messe Verdiana in Verden/Aller, am Hannoveraner Jungtüchterfinale an den Start gehen. Hierfür hat sie sich bei einer Veranstaltung in Bönstadt, mit einem Sieg im Jungzüchterwettbewerb, qualifiziert.

Erfolgreiche Reiterinnen und Reiter des RVV Butzbach

 

Hier die 3 erfolgreichen Springreiterinnen des RVV Butzbach nach der Platzierung der Springprüfung Klasse A* auf Zeit in Altenstadt. Das Bild zeigt von links, Lena Goossens auf ihrer Stute Royal Black, das Paar belegte hier mit einem fehlerfreien Ritt den 6.Platz. Rechts daneben Justine Schmalfuss auf Sturmi. Die Zwei waren etwas schneller unterwegs und holten sich somit den 4. Platz. Ganz rechts die Vereinskameradin Merle Risau auf Paxten. Sie waren in diesem Springen die schnellsten Butzbacher und erritten einen hervorragenden 3. Platz.

 

Insgesamt brachten die Butzbacher Reiterinnen und Reiter wieder viele Schleifen von den Turnieren des vergangenen Monats mit nach Hause.

 

Reitturnier in Mücke:

Elisabeth Ambrosi auf Voorthoeve's Maijke, Dressurreiterwettbewerb Klasse E, Platz 8, WN 7,0

 

Reitturnier in Bönstadt:

Johannes Ambrosi, 2. Platz im Schritt-Trab-Galopp Wettbewerb mit Bonita; Elisabeth Ambrosi 4. Platz auf Voorthoeve's Maijke WN 7,0 im Dressurreiterwettbewerb

 

Reitturnier in Rodheim Bieber:

Lea Kammer auf Le Noir 7. Platz im Punktespringen Kl A**; Justine Schmalfuss 4. Platz im Zeitspringen Kl A** mit Sturmi, sowie 13. Platz im Stilspringen Kl A* mit der WN 7,2; Nicole Mayer auf Curtis Zeitspringen Kl A** 5.Platz

 

Reitturnier in Gedern:

Justine Schmalfuss 3. Platz mit Sturmi im Stilspringen Kl A * WN 7,7; Hannah Therburg Zeitspringen Kl A**, 8. Platz mit Cathalina

 

Reitturnier in Altenstadt:

Lena Goossens auf Royal Black, 1. Platz im Stilspringen Kl A, WN 8,0, sowie den 8. Platz in der Stilspringprüfung Kl L

 

Reitturnier in Usingen:

Justine Schmalfuss mit Sturmi 2. Platz im Zeitspringen Kl A**, sowie 5. Platz im Stilspringen Kl L, WN 6,7; Merle Risau 4. Platz im Zeitspringen Kl A** auf Paxten.

Herzlichen Glückwunsch an unser Team Riedmühle II zum Sieg bei den A-Gruppen in Idstein und zum besten Pferd (Ronja) der Prüfung !

Doppelsieg für Riedmühle

 

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Reit- und Voltigierverein Butzbach in der Markt-und Reithalle ein Voltigierturnier. Mit bester Verpflegung und gut durchorganisierter Planung, verlief das Turnier reibungslos. Bei schönstem Wetter konnten sich die Zuschauer am Samstag Hochleistungssport im Voltigieren anschauen. In 5m Höhe zeigten die Voltigierer akrobatische Übungen. Jeder gab sein Bestes, denn es ging um eine Sichtung für die Deutsche Meisterschaft, die dieses Jahr in Alsfeld sattfinden wird. Das Team Riedmühle I (Trainer: Svenja und Kyra Heinrich, Voltigierer: Stella Mosert, Dominik Schmitt, Svea Hannes, Alice Reitz, Leonie Spruck, Caroline Specht) vom RVV Butzbach konnte sich über einen Gesamtsieg bei den Gruppen in der Königsklasse freuen. Sogar ihr Pferd „Rubinero Royal“ wurde als bestes Pferd ausgezeichnet. Auch die Einzelvoltigiererin, Alice Reitz, vom RVV Butzbach holte sich den Sieg in der höchsten Klasse, auch hier war „Rubinero Royal“ bestes Pferd! Das Team Riedmühle II (Trainer: Anne Kretz, Voltigierer: Elisa Klehm, Marie König, Lena Schäfer, Gesa Busse, Liv Schaffer, Anna-Lena Specht) startete das erste Mal auf ihrem neuen Pferd „Ronja“. Sie kamen in ihrer Leistungsklasse auf einen zufriedenen 2. Platz. Am Sonntag waren dann die Kleinsten am Start. Die Tribüne platzte aus allen Nähten, die Stimmung war grandios. Bei den Einsteigern belegte das Team Riedmühle III (Trainer: Anne Kretz und Gesa Busse, Voltigierer: Yara Bethmann, Lilo Peppmöller, Carina Jung, Mia Will, Amelie Greger, Hannah Werner, Lilli Singer, Leticia Gobbo) den 3. Platz. Bei den Schrittgruppen kam das Team Riedmühle IV (Trainer: Louisa und Elke Willner, Voltigierer: Saskia Stephanski, Kristin und Julia Pittasch, Anna Kaminski, Frieda und Hedda Garip, Greta Carduck, Marc Kalmona, Charlotte Stangl) auf Platz 3. Team Riedmühle V (Trainer: Elisa Klehm und Marie König, Voltigierer: Joelle Busse, Anne Ferber Nele van Diemar, Leticia Kröll, Jasmin Clemens, Anna-Lucia Möll, Marie Peterson) belegte Platz 7 Team Riedmühle VI (Trainer: Louisa Willner, Voltigierer: Leonie Schuhmann, Sophie Knott, Hanna Blum, Julia-Sophie Frenger, Nora Holtz, Milly Ohlwein, Kaylie Poent) kam auf Platz 3 Team Riedmühle VII (Trainer: Stefanie Hovorka, Hannah Therburg, Voltigierer: Laura Nauert, Greta Zettel, Maya Osthold, Sarah Meyer, Elida Hovorka, Cecilia Jung, Theresa Klisa) Freute sich auf den Platz 2 Unsere aller Kleinsten, Team Riedmühle X (Trainer: Svenja Göb, Johanna Bopf, Voltigierer: Sanna Posegga, Fleur Hruby, Franziska Hofele, Marie Jäger, Rosalie Janßen, Frieda Sauerbon) erreichten den Platz 4.

Bilder von Daniel Schrick

Team Riedmühle Vize Süddeutscher Meister

 

WAHNSINN!!! Das Team Riedmühle I vom RVV Butzbach holte sich die Silbermedaille bei den Süddeutschen Meisterschaften in Zweibrücken! Freitagmorgen startete das Team Riedmühle I mit „Rubinero Royal“ nach Zweibrücken. Von Stunde zu Stunde wurde es immer wärmer. Bei heißestem Wetter kamen Alle am Landgestüt Zweibrücken an. Als erstes musste das Pferd durch eine Verfassungsprüfung. Der Tierarzt und das Richterteam entscheiden, ob das Pferd für die Prüfungen geeignet ist. Ohne Probleme bekam „Rubinero Royal“ die Startfreigabe. Alice Reitz musste als erstes in den Wettkampfzirkel. Leider war das Pferd etwas eilig unterwegs, so dass Alice nicht ihre Kür zeigen konnte, sie improvisierte und holte das Beste aus der Situation heraus, dabei landetet sie auf Platz 5. Eine abgesteckte Koppel sorgte dafür, dass „Rubi“ sich zwischen den Starts ein bisschen erholen konnte.

Am Samstagmittag bereitete sich das Team auf ihren ersten Start vor. Schwitzig und schon mit leichtem Sonnenbrand liefen sie in die Wettkampfhalle ein. Mit nur kleinsten Fehlern waren alle mit dem Start zufrieden. So lagen sie nach dem Pflichtstart auf Rang 6. Nach ein paar Stunden Pause, lief das Team noch einmal ein, um ihre Kür zu zeigen. Diese war, bis auf ein paar kleine Wackler, zufriedenstellend. Mit einer vorläufigen Endnote von 7,514 schaffte es das Team, sich nach dem ersten Umlauf auf Platz 2 vorzukämpfen. Nun stand nur noch die Finalkür auf dem Programm. Nach einer erholsamen, ruhigen Nacht in einem Nachbarort, bereiteten sich alle für den letzten Start vor. Trikots wurden nochmal gewaschen, Frisuren gelegt, geschminkt und Pferdezöpfe eingenäht. Nun hieß es, den Sonnenbrand zu vergessen und sich auf die Kür zu konzentrieren. Der Arm wurde gehoben und die Einlaufmusik ging an. Jubelnde Fans empfangen das Team in der Wettkampfhalle, danach war es totenstill, die Kür begann. 4 Minuten bangen das alles gut läuft. Der Salto wurde gesprungen und der letzte Flick Flack folgte, die Richterglocke klingelte, es war geschafft. Nun noch ein paar Minuten auf die Noten warten und dann kam sie, 8,423 für zweiten Umlauf!!! Damit war die Silbermedaille sicher. Mit einer Gesamtnote von 7,969 hat es das Team Riedmühle das erste Mal geschafft, auf einer Süddeutschen Meisterschaft ein Treppchenplatz zu erreichen. Riesengroß war die Freude, schreiend und weinend fielen sich alle um die Arme. Zu Hause erwartete sie noch ein Empfang auf der Reitanlage des RVV Butzbach.

Nun freuen sich alle auf das Heimturnier am 13./14.06. in Butzbach. Alle sind herzlich eingeladen. Den Zeitplan findet man in Facebook unter Team Riedmühle.

Frankfurt-Berkersheim

 

Auf dem Reitturnier in Frankfurt-Berkersheim am 03.05.2015 konnte sich Johannes Ambrosi bei seinem ersten Start in einem Dressurreiterwettbewerb auf Anhieb eine Platzierung erreiten.

Mit Voorthoeve’s Maijke erreichte er den 3.Platz mit einer Wertnote von 7,2.

 

Auf dem Turnier in Laubach-Ruppertsburg am 10.05.2015 konnte sich Elisabeth Ambrosi mit Voorthoeve’s Maijke in einem Dressur-Wettbewerb einen 3. Platz mit einer WN von 6,7 sichern. Ihr Bruder Johannes Ambrosi erzielte mit Bonita einen 2. Platz in einem Reiterwettbewerb Schritt-Trab.

Erfolgreiche Nachwuchsreiter des Reit-und Voltigiervereins Butzbach

 

Bild zeigt links Johannes Ambrosi auf Bonita und rechts Elisabeth Ambrosi auf Röschen. Die Geschwister starteten am vergangenen Wochenende für den Reit-und Voltigierverein Butzbach auf dem Reitturnier in Nidda.

Johannes Ambrosi holte sich hier auf seiner Bonita, mit der Wertnote von 6,8, den 4. Platz im Einfachen Reiterwettbewerb.

Elisabeth Ambrosi siegte sogar mit ihrem Pony Röschen im Einfachen Reiterwettbewerb und bekam die Wertnote 7,3 und im Dressurreiterwettbewerb brachte sie mit einer WN von 7,2 einen hervorragenden 4. Platz mit nach Hause.

Springturnier 2. & 3. Mai in Butzbach

 

Bild zeigt: rechts Jessica Wittek auf Cellini, sie holte mit einem sehr gutem Ritt in der Stilspringprüfung Kl. E mit Standardanforderungen den 3. Platz WN 8,0. Links: Tabea Mörschel mit Rainman das Paar wurde Fünfter mit der WN 7,6.

Amazonen des Reit-und Voltigiervereins waren bei dem heimischen Springturnier am 1. Mai

Wochenende in der Butzbacher Reithalle sehr erfolgreich!

 

Am erste Wochenende im Mai fand das diesjährige Springturnier in der Butzbacher Markt- und Reithalle statt. Reiter aus ganz Hessen waren für dieses Turnier zugelassen.

Es wurde zu einem sehr erfolgreichen Wochenende für die Reiterinnen des Reit-und Voltigiervereins Butzbach.

Der Reiternachwuchs holte gleich 5 Schleifen. Im Springreiter-WB siegte Natalie Schuster mit einer WN von 7,8 auf dem Schulpferde Mozart. Platz 2. abermals mit Mozart, ging an Lara Schmitt WN 7,6. Sina Mayer und Tebby kamen auf Platz 4 WN 6,9. Platz sechs teilten sich Amelie Goossens mit Snoopy und Sarah Spruck und Mozart.

Die Stilspringprüfung mit Standardanforderungen ging für den RVV wie folgt aus: 3.Platz Lea Kammer mit Le Noir Levrier WN 7,0; 4. Platz Saskia Hofmann und Rainman WN 6,8; zwei 7. Plätze für Jessica Wittek auf Cellini und Justine Schmaluß mit Sturmi, beide erhielten eine Wertnote von 6,6.

Auch in der Springprüfung Klasse A** wurden insgesamt 5 Platzierungen für Butzbach geholt. 2. Platz: Merle Risau und Paexten (49,77 Sek.); 3. Platz: Lena Goossens mit Royal Black (50,24 Sek.); 5. Platz: Alina Hagmaier und Charisma (51,85 Sek.); 6. Platz: Nicole Mayer mit Curtis (56,64 Sek.); 9. Platz: Lea Kammer auf Le Noir Levrier (56,64 Sek.)

In der letzten Prüfung am Sonntagnachmittag, einer Stilspringprüfung Klasse L, belegte Justine Schmaluß mit ihrer Sturmi einen hervorragenden 2. Platz ( WN 7,2). Merle Risau konnte sich auch noch ein weiteres Mal in die Platzierung bringen und kam mit einer WN von 6,6 auf den 6. Platz. 

 

Das Bild entstand nach der Siegerehrung des Punktespringens Klasse A* mit Joker. Ganz rechts die Siegerin Merle Risau auf Paexten. Sie waren das schnellste fehlerfreie Paar. Links daneben Justine Schmaluß mit Sturmi, sie belegte Platz fünf in dieser Prüfung. Platz vier ging an Lena Goosens und Royal Black und ganz links ist Nicole Mayer mit ihrem Curtis, sie kamen auf den 3. Platz.

Butzbacher Dressurturnier am 18. und 19. April 

 

Am vergangenen Wochenende konnte guter Dressursport in der Butzbacher Reithalle bewundert werden. Von Führzügelklasse bis hin zur M-Dressur waren die Reiterinnen und Reiter des Reit-und Voltigiervereins am Start. Insgesamt waren an die 200 Pferde aus ganz Hessen vertreten.

Die Reiterinnen und Reiter des Reit-und Voltigiervereins Butzbach konnten viele Platzierungen und auch 4 Siege für sich erzielen.

Der junge Reiternachwuchs des heimischen Vereins ging in der Führzügelklasse, dem Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp und dem Dressurreiterwettbewerb an den Start. Hier siegte in der 1. Abteilung der Führzügelklasse, Lukas Jäger auf Melchior , Wertnote 7,5. Dritter wurde Sophia Gogol auf Tebby mit einer Wertnote von 7,2. In der zweiten Abteilung platzierte sich Laura Gogol ebenfalls mit Tebby und einer Wertnote von 7,0 auf den 3. Platz.

 

Der Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp wurde in 4 Abteilungen unterteilt. In der 1.Abteilung siegte Sarah Spruck auf dem Schulpferde Hanja mit einer Wertn. von 7,5. 2.Platz ging an Lara Einhäuser auf Warun, Wertn. 7,0 und Dritte wurde Monique Mader und Ascari, Wertn. 6,4. In der 2. Abteilung kam Johannes Ambrosi mit seiner Bonita auf den 2. Platz mit einer Wertn. von 6,8, ebenfalls zweite wurde hier Letizia Gobbo mit Ronja. Stefanie Schreiner erzielte mit Ascari und einer Wertn. von 6,6 den 4. Platz. In der 3. Abteilung siegten gleich zwei Butzbacherinnen. Lola Pillekamp ritt auf Warun und Janina Dill auf Hanja. Beide erhielten die goldene Schleife mit einer Wertn. von 7,0. Platz 2. sicherte sich Helena Schaf auf Ronja, Wertn. 6,7. und der 4. Platz ging hier an Emely Lang und Ascari Wertn. 6,6. In der 4. Abteilung belegte Laura Haschke auf Warun den 2.Platz, Wertn. 7,0 und Dana Weisel mit Ascari den 4. Platz. Wertn. 6,5.

 

Den 3. Platz im Dressurreiterwettbewerb holte sich Selina Schultheis auf Ascari ( Wertn. 7,0). Der 5.Platz ging an Natalie Schuster mit Nepomuk (Wertn. 6,7). Lara Schmitt auf Mozart (Wertn. 6,6) kam auf Platz 7.

 

In der Dressurprüfung Klasse E teilten sich zwei Butzbacher den 4. Platz, mit einer Wertnote von 6,8, dies waren Verena Hebbering auf ihrer Stute Seraphine und Laura Pauli auf Berberys. Natalie Schuster und Sturmi sicherten sich hier noch einen guten 8. Platz mit der Wertnote 6,4.

 

Einen 10. Platz teilten sich auch Nathalie Törmer auf Santa Fee und Sina Richter auf Rubinero Royal in der Dressurreiterprüfung Klasse A*. Beide erhielten die Wertnote 7,0.

 

In der Dressurprüfung Klasse A gingen gleich drei grüne Schleifen an die Butzbacher Amazonen. Hier platzierte sich abermals Sina Richter mit Rubinero Royal, nun auf Platz 11 mit der Wertn. 6,8. Jessica Wittek wurde mit ihrem Friesen Arjen van de Warf, mit einer Wertn. 6,7, zusammen mit Nathalie Törmer und ihrer Santa Fee, auf dem 15. Platz rangiert.

 

Das Rahmenprogramm des Dressurturniers wurde am Samstagmittag mit einer Voltigiervorführung der Zwergengruppe und am Sonntag mit einer Kür der S-Gruppe verfeinert. Nun bereitet sich der Verein auf das bevorstehende Springturnier am 2. und 3. Mai vor.

Doppelsieg für das Jugendteam des Reit- und Voltigiervereins Butzbach

 

Sehr gute Leistungen zeigte das Butzabcher WJW-Team am vergangenen Wochenende. Gleich fünf Siege gingen an den Reit- und Voltigierverein Butzbach.

Auch die dritte und letze Veranstaltung des Winter-Jugend-Wettbewerbs startete mit der Dressur der Fortgeschrittenen.

Hier siegte Natalie Schuster auf Nepomuk mit einer Wertnote von 7,6. Auf den 7. Platz kam Lara Schmitt auf Mozart mit einer WN von 7,0.Ebenfalls platziert war Lea Urban auf Ascari mit einer WN von 6,7, sie erreichte hier den 11. Platz.

 

Im Anschluss fand die Dressur der Einsteiger statt. Hier schaffte es Hannah Bang mit Ronja auf den 5. Platz mit einer WN von 7,0 und Sarah Spruck mit Mozart auf einen 13. Platz mit einer WN von 6,6.

 

Nach einer kurzen Mittagspause, in der die Jugendlichen einen Theorietest absolvieren mussten, ging es direkt weiter mit dem Springen der Fortgeschrittenen. Auch hier siegte Natalie Schuster mit Carino mit einer Wertnote von 7,8. Auf den 4. Platz kam Lara Schmitt ebenfalls mit Carino mit einer WN von 7,4.

 

Im Springen der Einsteiger siegte Sarah Spruck mit Hanja mit einer Wertnote von 7,3. Auf den 4. Platz schaffte es Lisa Schultheis mit Hanja mit einer WN von 6,8.

 

Bis zum Schluss blieb es spannend, doch die Butzbacher Mannschaft schaffte es in der Einsteiger-Mannschaftswertung, sowie in der Fortgeschrittenen-Mannschaftswertung den Sieg zu holen.

 

Weiter geht es für die Butzbacher Reiter am 18. und 19. April mit dem eigenen Dressurturnier in der Reithalle in Butzbach. Höhepunkt wird die M* Dressur am Sonntag Nachmittag sein.

Butzbacher Mannschaft auf dem 5. Platz

 

Am vergangenen Wochenende fand der 29. Hessen Nassau Cup statt. Neben 15 weiteren Mannschaften ging auch der Reit- und Voltigierverein Butzbach wieder an den Start.

Mit der Mannschaftsführerin Merle Risau startete das Dressurteam mit Justine Schmalfuß auf Sturmi, Lena Goossens auf Royal Black, Kathi Jäger auf Millenia und Katharina Ruppel auf Quo Vadis.

Mit einer Gesamtpunktzahl von 35,5 schaffte es die Dressurmannschaft auf den 4. Platz.

Im Anschluss folgte das Springen. Hier startete für das Butzbacher Team:

Justine Schmalfuß auf Sturmi, Merle Risau auf Paexten, Nicole Mayer auf Curtis und Saskia Hofmann mit Rainman.

Mit 6,25 Fehlerpunkten und einer Zeit von 173,42 sek., schaffte es das Springteam auf einen 8. Platz.

In der Gesamtwertung gelang es dem Butzbacher Team einen 5. Platz zu erzielen.

Am kommenden Sonntag geht es für unsere Jugendlichen weiter bei der 2. Veranstaltung des Winter-Jugend-Wettbewerbs in Butzbach.

Butzbacher Team weiter in Führung

 

Am vergangenen Wochenende fand der zweite Teil des Winter-Jugend-Wettbewerbs in Butzbach statt. An insgesamt 3 Wochenenden können Jugendliche bis 16 Jahre erste Turniererfahrungen sammeln.

 

Auch an diesem Wochenende zeigte das Butzbach Team wieder sehr gute Leistungen.

Das Turnier startete mit der Dressur der Einsteiger. Hier schaffte es Paula Sauerborn mit Röschen auf einen super dritten Platz mit einer Wertnote von 7,0. Auf den 8. Platz kam in dieser Prüfung Sarah Spruck auf Hanja mit einer Wertnote von 6,5. Im Anschluss folgte die Dressurprüfung der Fortgeschrittenen. Hier schaffte es gleich fünf Butzbacher Reiter sich zu platzieren. Auf den 4. Platz kam hier Lara Schmitt auf Sturmi mit einer Wertnote von 7,1. Dicht gefolgt von Amelie Gossen mit Snoopy mit einer WN von 7,0 und auf dem 6. Platz Lea Urban mit Ascari mit einer WN von 6,9. Auf den 8. Platz schaffte es Lisa Schultheis ebenfalls mit Ascari und einer WN von 6,8. Elisabeth Ambrosi konnte sich einen 13. Platz sichern mit ihrem Pferd Röschen und einer WN von 6,5.

 

Neben der Dressurprüfung und der Springprüfung müssen alle Teilnehmer an einer kleinen Theorieprüfung teilnehmen. Nach einer kurzen Mittagspause folgte das Springen der Einsteiger. Hier siegte Sarah Spruck auf Sturmi mit einer WN von 7,1. Auf den 2. Platz kam Lea Urban mit Hanja mit einer WN von 6,8, dicht gefolgt von Hannah Bang mit Ronja mit einer WN von 6,7. Im Anschluss folgte das Springen der Fortgeschrittenen. Auch hier konnte das Butzbacher Team punkten. Es siegte in dieser Prüfung Natalie Schuster auf Carino mit einer WN von 7,2. Auf den 6. Platz kam Sina Mayer mit Tebby mit einer WN von 6,6.

 

In der laufenden Gesamtwertung führt die Einsteigermannschaft weiterhin. Die Fortgeschrittenen Mannschaft schaffte es durch sehr gute Ergebnisse auf einen 2. Platz in der laufenden Wertung. Die dritte und letzte entscheidende Veranstaltung findet am kommenden Sonntag in Karben statt.

Butzbacher Reiter starten in die neue Saison

 

Auch die butzbacher Reiter begannen Ihre Saison am vergangenen Wochenende. Zum Start in die Turniersaison findet jedes Jahr ein Winter-Jugend-Wettbewerb für Jugendliche bis 16 Jahre statt. An insgesamt drei Wochenenden können die Reiter ihr Können unter Beweis stellen.

Auch in diesem Jahr stellen die butzbacher Reiter eine Mannschaft. Gleich 17 junge Reiterinnen starten in diesem Jahr für das Team Butzbach. Insgesamt gehen dieses Jahr 12 Mannschaften an den Start. Die erste Veranstaltung fand am vergangenen Wochenende in Florstadt statt.

 

Das Turnier startete mit der Dressur für die Fortgeschrittenen und Einsteiger. Bei den Fortgeschrittenen konnte sich Lara Schmitt mit Mozart einen 10. Platz sichern, mit der Wertnote von 6.6. Auf den 11 Platz kam Sina Meyer mit Promise Shutterfly, mit einer Wertnote von 6,5. In der Einsteigerdressur konnten sich gleich 4 Kinder platzieren. Auf den 4. Platz schaffte es hier Lara Einhäuser mit Warun und einer WN von 6,3. Zusammen auf den 5. Platz kamen Katharina Drevel und Sarah Spruck beide mit der WN von 6,2 auf Hanja. Auf den 9. Platz schaffte es Hannah Bang auf Ronja mit einer WN von 6,0.

 

Im Anschluss an die Dressur erfolgte ein Theorietest, bei dem alle butzbacher Jugendliche sehr gut abschnitten. Es folgte das Springen der Fortgeschrittenen und Einsteiger. Hier erzielte bei den Fortgeschrittenen Natalie Schuster auf Carino einen 6. Platz, mit der WN von 6,4. Bei den Einsteigern siegte mit einer WN von 6,6 Sarah Spruck auf Mozart, gefolgt von Lara Schmitt auf Mozart und Lea Urban mit Hanja, beide mit der Wertnote von 6,5, auf den 2. Platz.

 

In der vorläufigen Gesamtwertung der Mannschaften steht das butzbacher Team in der Einsteigerwertung auf Platz 1 und in der Fortgeschrittenenwertung auf Platz 3. Am Sonntag den 15. März folgt die zweite Veranstaltung des Winter-Jugend-Wettbewerbs – diesmal auf der vereinseigenen Anlage in Butzbach. Fotos folgen!

Trainingsturnier beim RuV Butzbach!!!

 

Am vergangenen Wochenende hat der Butzbacher Reit-und Voltigierverein sein erstes Turnier mit bravour gemeistert. Das erste Turnier in der Voltigierszene wird seit Jahren von einem ausgewählten Veranstalter in Hessen ausgerichtet. In diesem Jahr war dies der RuV Butzbach. Die Voltigierer testen am Anfang der Saison Ihre Pferde und Gruppenzusammensetzung, damit man sich bestmöglich auf die großen Turniere vorbereiten kann. Viele Gruppen, Einzel- und Doppelvoltigierer nutzen ihre Chance und waren mit der hervorragenden Vorbereitung des Veranstalters sehr zufrieden. Auch das Richterteam sprach sich lobend aus. Sie freuen sich schon Alle auf das große Voltigierturnier am 13./14.06. in Butzbach, mit einer Sichtung zur Deutschen Meisterschaft. Die dieses Jahr in Hessen/Alsfeld vom 27.-30.08.2015 stattfindet.